Projekte

 

Film

Bühnen-/Theatermusik

Radio/Audio

 


 

Filmmusik

Der mit den Fingern sieht – Dokumentarfilm von Savas Ceviz, MusOna Filmprodukion 2010

Nashorn, Zebra & Co – Tierdoku-Serie von Felix Heidinger und Jens-Uwe Heins,
Staffel II (2008), III (2009) + IV (2010), + V (2011) Prod. für ARD

De eebsch Appel – Kurzfilm von Michael Schäfer und Sebastian Schnabel, 2007,

Der Besuch der alte Dame in Hanoi – Dokumentarfilm von Alexandra Krismer 2007,

Schöne Aussichten – Kinofilm von Savac Cevic, bei W-Film 2006

Maries Lächeln – Kurzfilm von Michael Schäfer, Die Manufactur 2005, (siehe „Samples“)

Sophie & Claire – Kurzspielfilm 2004 mit Susanne Hoss & Alexandra Krismer,  (s.“Samples“)

Willi die Wechselkröte – Dokumentarfilm von Felix Heidinger, BR 2003

Alemanya – Kurzspielfilm von Savac Cevic, Boxfilm 2002

 


Stummfilm

Metropolis (1927) – Fritz Lang (Restaurierte Fassung 2010)
(16/35 mm, sw. 150 min. 24 B/s.; DVD/BRay)
2 Klaviere, Originalmusik – Gottfried Huppertz

Panzerkreuzer Potemkin
 (1925) – Sergeij Eisenstein
(16/35 mm, sw. 78 min. 24 B/s)
2 Klaviere, Originalmusik – Edmund Meisel

Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1926) – Lotte Reiniger
(16mm Farbe, 35mm sw. 60 min. 24 B/s)
2 Klaviere, Originalmusik – Wolfgang Zeller

Tartüff
 (1925) – F. W. Murnau (16/35 mm, sw. 74 min. 24 B/s.; DVD/BRay)
* Trio: Klarinette, Cello, Klavier,
Originalmusik – Giuseppe Becce, Bearbeitung – Pierre Oser  (1995)
* Solistenensemble: Querfl., Oboe, Klar, Fag, Pos, 2 Violinen, Viola, Cello, Klavier
Originalmusik – Giuseppe Becce, Bearbeitung – Pierre Oser  (2005)

Im Kampf mit dem Berg (1921) – Arnold Fanck (35mm, s/w. 87 min 18 B/s.)
Violine, Klavier, Originalmusik – Paul Hindemith

Schuhpalast Pinkus (1916) – Ernst Lubitsch (16/35 mm, sw. 62 min. 18 B/s.)
Klarinette, Cello, Klavier, Neukomposition – Pierre Oser (1999)

Michael (1924) – Carl Theodor Dreyer (35 mm, sw. 90 min. 20 B/s.; DVD)
Trio: Klarinette, Cello, Klavier, Neukomposition – Pierre Oser (1994)
Kleines Orchester: Holzbläser, Blechbläser, Klavier, Streicher (2006)

Nosferatu (1921/ 22) – F. W. Murnau (35mm, viragiert, 92min. 18 B/s.)
Chor, Streichorchester und Schlagwerk, Neukompositon – Pierre Oser (2012)

Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927) – Walter Ruttmann
(16/35 mm., sw. 69 min., 18 B/s.)
Schlagwerk, Synthesizer, Neukomposition – Pierre Oser (1996)

Orlacs Hände (1924) – Robert Wiene (16 mm, deutsch, sw. 90 min. 18 B/s.)
Cello, Sythesizer, Neukomposition – Pierre Oser (1995)

Das Grabmal einer großen Liebe (1928) – Franz Osten (35 mm, sw. 112 min. 18 B/s.)
Viola/ Violine, Klavier, Neukomposition – Pierre Oser (1999)

Throw of Dice/ Schicksalswürfel (1929) – Franz Osten (35 mm, sw. 98 min. 18 B/s.)
Klarinette, Cello, Klavier, Neukomposition – Pierre Oser (2000)

Die Leuchte Asiens (1925) – Franz Osten (35 mm, viragiert, 96 min. 20 B/s.)
Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Posaune, 2 Violinen, Viola, Cello, Kontrabaß,
Auftragskomposition für ZDF/Arte – Pierre Oser  (2001)

Was ist los im Zirkus Beely (1926) – Harry Piel (35 mm, viragiert. 84 min. 20 B/s.; DVD)
Querfl., Klar., Bass-Klar., Tromp, Pos., Tenor-/Bariton-Sax, Klavier, Violine, Viola, Cello.
Auftragskomposition für ZDF/Arte – Pierre Oser (2004)

Sunrise (1927) – Friedrich Wilhelm Murnau (35 mm, sw. 91 min. 24 B/s.; DVD/BRay)
Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete, Posaune, Klavier, Violine, Viola, Cello
Auftragskomposition für Goethe-Institut – Pierre Oser (2004)

Der Müde Tod (1921) – Fritz Lang     (16/35 mm, s/w. 94 min. 18 B/s; DVD)
Holz- (5), Blechbläser (3), Klavier, Streicher (5)
Neukomposition – Pierre Oser (2008)

Der Bettler vom Kölner Dom (1927) – Rolf Randolf (DVD)
Holz (5), Blech (4), Klavier, Schlagwerk, Streicher (5)
Auftragskomposition WDR Rundfunkorchester und ZDF/Arte – Pierre Oser (2009)
top


Bühnenwerke/ Theatermusik

Komponist, Musiker

[Datenraum] (2016) – Konzertstück für Männerchor (TTBB), Auftragskomposition,
Text von Michael Esser aus dem Hörspiel „Apeiron“.

EXCIDIUM (2013) – Konzertstück für gemischten Chor,
nach Texten aus Ovids Metamorphosen
UA Arezzo/Italien 2013 

Lieder aus der Innenwelt (2012) – Liederzyklus nach Texten von Gesine Schmidt
für Tenor, Bariton, Violoncello und Klavier
Hörprobe N°3 „Leise wallt“ mit Christof Hartkopf

NENIA – Klagelied für Streichquintett op. 43 (UA 2012)
Kammermusikstück für Streichquartett (Vln1+2, Vla, Vlc, Kbs)

Der durch das Tal gehtop 41 (UA 2011)
Musiktheater für Sänger, Tänzer, Schauspieler & Orchester von Pierre Oser
nach dem Libretto von Tankred Dorst/Mitarbeit Ursula Ehler (2010)
UA Hanoi Opera House, 14.1.2011/Vietnam

Orientalische Suite, op 39 (UA 2009)
Konzertstück für Orchester
Auftragskomposition für WDR Rundfunkorchester, 2008

Der Besuch der alten Dame – Friedrich Dürrenmatt
National Theatre, Hanoi/Vietnam 2006; Regie – Rudolph Straub
(Dokumentarfilm von Alexandra Krismer)

Das Wildpferd unterm Kachelofen 
(UA) – Christoph Hein
Theater an der Parkaue, Berlin 2005, Regie – Eberhard Köhler

Grenzfluß/Oder (UA) – Odette Bereska; Theater an der Parkaue, Berlin 2003
Regie – Eberhard Köhler

Cowboy, Cowboy
 – Kim F. Aakeson; Theater Zamt & Zunder, CH-Baden 2003
Regie – Eberhard Köhler

Wie es euch gefällt – William Shakespeare; Landestheater Salzburg 2001
Regie – Beverly Blankenship

Merlin
 – Tankred Dorst; Landestheater Salzburg 1998; Regie – Beverly Blankenship

Bunuel, der Fisch und das Wasser (UA) – Alexander Widner
Das Schauspielhaus Wien, Wien 1997; Regie – Eberhard Köhler

Cyrano de Bergerac
 – Edmond Rostand; Theater Erlangen, Erlangen 1997
Regie – Andreas Hänsel

Entenvariationen – David Mamet; Theater an der Winkelwiese, Zürich 1996
Regie – Eberhard Köhler

Hoffnung im Jahre 2
 (DE) – Trevor Griffiths; Theater an der Winkelwiese, Zürich 1996
Regie – Eberhard Köhler

Der Untergang – Walter Jens nach Euripides; Theater Erlangen, Erlangen 1996
Regie – Andreas Hänsel

Allerleirauh (UA) – Andreas Hänsel nach Geb. Grimm
Theater Erlangen, Erlangen 1996; Regie – Andreas Hänsel

Oleanna – David Mamet; Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken 1995
Regie – Eberhard Köhler

Sprechstunden (UA) – Ludwig Harig; Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken 1995
Regie – Ingrid Hessedenz

Sommergäste – Maxim Gorkij; Schauspiel Akademie Theater, Zürich 1995
Regie – Eberhard Köhler

Das Kunstseidene Mädchen 
(UA) – Irmgard Keun
Bayrisches Staatsschauspiel, München 1995; Regie – Amélie Niermeyer

Merlin – Tankred Dorst; Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken 1994
Regie – Beverly Blankenship

Der Messias – Patrick Barlow; Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken 1994
Regie – Eberhard Köhler

Bibione (UA) – Josef Suttner; Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken 1993
Regie – Eberhard Köhler
top


Hörspiel – Hörbuch – Audio

Audio-CD:

SENITZA – Musik aus dem Orientzyklus, Soundtrack zu WDR-Hörspiel,
WDR Mediagroup 2007, erschienen bei Westfire Entertainment

Hörspiele/Hörbücher

Licht im August – William Faulkner
Regie und Hörspielfassung Walter Adler, SWR 2017
CD-Edition bei HörbuchHamburg

Dshan – Lothar Trolle
Regie und Hörspielfassung Walter Adler, SWR 2015

Eine pornografische Beziehung – Philippe Blasband
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, WDR 2014

Judith – Lothar Trolle
Regie Walter Adler, DLF/HR 2013

Oops, wrong planet! – Gesine Schmidt
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, DLF/WDR 2012

Terror – Martin Maurer
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, WDR 2011

Das Geisterhaus – Isabel Allende
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, SWR/HR 2010, DHV-Der Hörverlag

Verblendung – Stieg Larsson,
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, WDR 2009, Random House

Verdammnis – Stieg Larsson,
Regie und Textbearbeitung Walter Adler, WDR 2010, Random House

Vergebung – Stieg Larsson
Regie und textbearbeitung Walter Adler, WDR 2011, Random House

Basic Beliefs – Michael Esser, Regie Walter Adler, WDR 2007

Orientzyklus – Karl May,
Textfassung und Regie Walter Adler, WDR 2006, DHV-Der Hörverlag

Schneesterben – Anne Chaplet, Regie Walter Adler, BR 2006, DAV

Der Schatten des Windes – Carlos Ruiz Zafon,
Regie Martin Zylka, WDR 2005, DHV-Der Hörverlag

Tiefe Wasser – Patricia Highsmith, Regie Martin Zylka, WDR 2005, DAV

Nichts als die Wahrheit – Anne Chaplet, Regie Walter Adler, BR 2005

Otherland – Tad Williams, Regie Walter Adler, HR 2004/05, DHV-Der Hörverlag

Apeiron – Michael Esser, Regie Walter Adler, NDR 2003

Caruso singt nicht mehr – Anne Chaplet, Regie Walter Adler, BR 2003

20000 Meilen unter dem Meer – Jules Verne, Regie Walter Adler, MDR 2003, DAV

Das Glück der Anderen – Stewart O’Nan, Regie Walter Adler, SWR 2002, DAV

Zügellos – Dick Francis, Regie Walter Adler, SWR/MDR 2002, DAV

Verrechnet – Dick Francis, Regie Walter Adler, SWR/MDR 2002, DAV

Claude Monet – Briefe, Gespräche, Erinnerungen, Tympano Verlag, 2001

Auguste Rodin – Kunst ist nichts als Empfindung, Tympano Verlag, 2001

Salvadore Dalí – Warum tut das Loch in meiner Hand nicht weh?
Tympano Verlag, 2001

Festgenagelt – Dick Francis, Regie Walter Adler, SWR/MDR 2001, DAV

Vincent van Gogh – Wozu könnte ich tauglich sein?, Tympano Verlag, 2000

Paul Gauguin – Leben heißt singen und lieben, Tympano Verlag 2000

Wassily Kandinsky und Gabriele Münter – Lege dein Ohr ans Herz und horche
Tympano Verlag, 2000

Wortgewalt – Dieter Kühn, Regie Walter Adler, WDR 2000

Rufmord – Dick Francis, Regie Walter Adler, SWR/MDR 2000, DAV

Mojsche und Rejsele – Karlijn Stoffels, Regie Walter Adler, SWR 2000

Esau – Philip Kerr, Regie Walter Adler, BR 1999

Alexander von Humboldt – Abenteuerliche Reise am Orinoko,
Tympano Verlag 1999

Fahrstuhl zum Schafott – Noël Calef, Regie Walter Adler, SWR 1999

Das kunstseidene Mädchen – nach dem Roman von Irmgard Keun
Tympano Verlag 1999

Radio Romance – Garrison Keillor, Regie Walter Adler, SDR/WDR 1998

Goethes Garten – ein sinnlicher Hörweg durch die inneren und äußeren Pflanzungen
des berühmten Botanikers und Geheimen Rates, Tympano Verlag 1998

top

GermanEnglishFrenchItalian